Faltenbehandlung

Falten im Mund-Nasen-Bereich oder auch Stirnfalten, gehören zu den häufigsten Alterserscheinungen im Gesicht. Wenn Sie gezielt spezielle Gesichtsfalten entfernen lassen möchten, gibt es die Möglichkeit der Faltenunterspritzung.

Das Aufpolstern kann ohne Betäubung durchgeführt werden. Auch als kleiner, aber dennoch unter die Haut gehender Eingriff ist diese Behandlung mehr als nur eine kosmetische Behandlung und setzt ärztliche Erfahrung voraus.

Der Erfolg ist von begrenzter Dauer und erfordert Behandlungswiederholungen in regelmäßigen Abständen.

Je nach Anwendung wählt der Plastische Chirurg gemeinsam mit Ihnen das für Sie geeignete Material aus.

Eine Übersicht und Vergleich der verschiedenen Präparate finden Sie in einem Ratgeber der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC).

 

Fakten:

Klinikaufenthalt: entfällt

Behandlungs- | OP-Dauer: Botoxbehandlungen und Unterspritzungen ca. 15–30 Min.

Narkoseart: Botoxbehandlungen und Unterspritzungen meist ohne Betäubung, Eigenfettbehandlung örtliche Betäubung oder Kurznarkose

Gesellschaftsfähig: Botoxbehandlung sofort, Unterspritzung mit Hyaluronsäure meist sofort, Eigenfettbehandlung nach wenigen Tagen

 

Als langjähriges Mitglied und ehemaliger Präsident der Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie Deutschlands empfehle ich Ihnen den Behandlungsratgeber der DGÄPC zu den Themen FaltenbehandlungBotoxbehandlung sowie Füllmaterialien als PDF.