Augenlidkorrektur

Der Haut um die Augen sieht man die Zeichen der Zeit am schnellsten an. Verschieden Behandlungsmethoden schaffen hier Abhilfe.

Hänge- oder Schlupflider

Wenn es sich beim Hänge- oder Schlupflid lediglich um einen Überschuss an Haut handelt, wird dieser operativ entfernt. Der Eingriff mittels Radiochirurgie sorgt für eine exakte Schnittführung und die Narbe wird quasi unsichtbar. 

Behandlung von Tränensäcken

Tränensäcke entstehen durch größere Fettansammlungen. Sie werden beseitigt, indem das überschüssige Gewebe mit einem dezenten Schnitt von der Unterlidkante entfernt wird. Bei bestimmten Voraussetzungen kann der Eingriff auch durch die Bindehaut durchgeführt werden.  

 

Fakten:

Klinikaufenthalt: entfällt

Behandlungs- | OP-Dauer: ca. 1 Stunde

Narkoseart: Vollnarkose, ggf. auch Lokalanästhesie

Gesellschaftsfähig: nach ca. 7 Tagen

 

Als langjähriges Mitglied und ehemaliger Präsident der Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie Deutschlands empfehle ich Ihnen den Behandlungsratgeber der DGÄPC zu dem Thema Augenlidkorrektur als PDF.